Den passenden Kindergarten suchen

Eltern, die einen Kindergarten suchen oder einen, in dem französische Gruppen angeboten werden, sollten frühzeitig mit der Suche beginnen. Nicht immer ist der Kindergarten in unmittelbarer Nähe und es müssen deshalb Vorteil und Nutzen gegeneinander abgewogen werden. Wenn die Eltern ihre Kinder zweisprachig aufwachsen lassen, dann ist es wichtig, dass der Kindergarten den Unterricht fortsetzt. Leider werden die Bemühungen der Eltern oft schon im Keim erstickt, da kein passender Kindergarten gefunden wird. Falls das Kind schon früh abgegeben wird, ist es wichtig, eine passende Kinderkrippe zu suchen.

 

Wer bislang noch wenig Erfahrung mit einem Kindergarten München gemacht hat, sollte sich zunächst im Internet informieren. Zwar ist die Internetseite natürlich in erster  Linie ein Medium, zur Werbung, trotzdem kann es wertvolle Informationen enthalten. Der nächste Schritt besteht dann darin, ein wenig im Internet zu recherchieren. Fast immer finden sich Einträge bei diversen Bewertungsportalen. Die User geben oft nicht nur eine Sternebewertung ab, sondern häufig auch einen umfassenden Kommentar. Dieser kann sehr nützlich sein, muss er aber nicht. Der Kommentar sollte nachvollziehbar sein und die Gründe für die Bewertung plausibel machen. Sinnvoll ist es auch, wenn mehrere Bewertungen vorhanden sind.

 

Meist kommen ein oder zwei passende Kindergärten in die engere Wahl. Nun gilt es dort einen Termin auszumachen. Ein kurzer Anruf genügt meist. Wichtig ist, dass nicht nur mit der Kindergartenleitung, sondern auch mit der zukünftigen Gruppenleiterin das Gespräch gesucht wird. Schließlich sollten sich alle Beteiligten von Anfang an gut verstehen. Wenn es sich einrichten lässt, dann ist es sinnvoll, wenn beide Elternteile beim Gespräch anwesend sind. Vier Ohren hören oft mehr als zwei. Sinnvoll ist es außerdem den Tag der offenen Tür zu besuchen. Leider ist die Entscheidung meist schon gefallen. Dieser findet in der Regel im Sommer statt, die Anmeldungen sind aber im Frühjahr. Die Eltern können sich in zwangloser Atmosphäre mit den anderen Eltern und den Kindergärtnerinnen unterhalten. Die Kinder können die Spielgeräte nach Herzenslust testen und die ersten Freundschaften schließen.

Schreibe einen Kommentar